Professionelles Exposé: Wir achten darauf, dass alles drin ist, das reingehört!

Ein ansprechendes, professionelles Exposé ist mehr als "nur" eine (werbende) Anzeige für Ihre Immobilie. Es ist, symbolisch gesprochen, das Aushängeschild und die Visitenkarte der Immobilie zugleich, tatsächlich ist es Ihr Eigentum in verständlicher, aufbereiteter Form auf ein "Blatt Papier" gebracht. Mit unserer Erfahrung und fachlichem Know-how wissen wir, welche Exposés Kaufinteressenten ansprechen - und was in diesen nicht fehlen darf.

Das Fundament

Grundriss

Den Anfang machen selbstverständlich grundsätzliche Informationen über die Immobilie und ihre Lage. Sie werden von Kaufinteressenten genutzt, um überhaupt erst einmal abzuwägen, ob sie sich weiter für die Immobilie interessieren und dann im Detail mit dieser beschäftigen.

Wie bei der Immobilie selbst steht der Rest (des Exposés) also auf dem Fundament:

  • Wohn- und Grundstücksfläche: Wie viel Platz ist überhaupt vorhanden? Bei Wohnungen zählt nur die Wohnfläche, bei Häusern ist auch die Größe des Grundstücks elementar. Diese Angaben müssen belastbar und 100 % korrekt sein.
 
  • Grundrisse (und Baupläne): Wie ist die Wohnung/das Haus geschnitten? Fläche ist nicht alles, auch wie diese aufgeteilt ist, entscheidet. Grundrisse lassen sich ansprechend gestalten, Baupläne liefern die "harten Fakten" - bei Mietwohnungen sind Baupläne in der Regel nicht erforderlich.
  • Lage: Kaufinteressenten haben normalerweise sehr gute Vorstellungen darüber, wo sie überhaupt wohnen (oder investieren) möchten. Deshalb sollte das Exposé alle relevanten Lageinformationen und ergänzend einige weiterführende Angaben zur umliegenden Infrastruktur liefern.

Weiterführende Detailinformationen

Anhand der eben genannten Informationen trifft der Interessent schon eine Entscheidung für sich selbst: "Schaue ich mir die Immobilie nun weiter genauer an oder erfüllt sie nicht meine Vorstellungen?". "Passt" es bisher, richtet sich sein Blick auf die weiteren Mehrwerte im Exposé:

  • Energetischer Zustand: Diesem kommt zusehends eine größere Bedeutung zuteil. Nicht nur deshalb, weil immer mehr Kaufinteressenten energetisch effizient und damit energiesparsam leben möchten, sondern weil er potenzielle Käufer indirekt über etwaige Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen informiert, die in naher Zukunft anfallen könnten.
  • Baujahr: Auch das ist natürlich ein wichtiger Fakt, denn teilweise erlaubt das Baujahr Rückschlüsse auf den Zustand und die Ausstattung der Immobilie. Auch könnte die Architektur das Baujahr reflektieren und somit für Käufer entscheidend sein.
  • Ausstattung: Gehobene, normale oder sogar Luxus-Ausstattung? Das Exposé sollte darüber transparent und ehrlich informieren - selbstverständlich auch über Besonderheiten, die der Immobilie oder speziell ihrer Ausstattung zuzuschreiben sind.

Das Auge entscheidet mit!

Fakten und Mehrwerte charakterisieren ein professionelles Exposé ebenso wie seine Optik - und die visuellen Inhalte. Hochwertige, authentische und dennoch ansprechende Fotografien sind daher ein fester Bestandteil des Exposés. Wir liefern diese unsere Kunden natürlich mit und nutzen hierfür professionelles Fotografie-Equipment: Kommen Sie auf uns zu!

Zurück zur News-Übersicht