Unsere Rufnummer 0201 877712-10

Stadtteilportraits für Essen

Eigentumswohnungen und Häuser in Essen sind begehrt. Die beliebtesten Stadtteile möchten wir Ihnen vorstellen.

Die Stadt Essen liegt als Metropole im Zentrum des Ruhrgebietes, zum größten Teil nördlich des Flusses Ruhr, der - zwischen den Stadtteilen Kupferdreh, Heisingen, Fischlaken und Werden aufgestaut - den Baldeneysee bildet.

Essen ist mit 570.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt in NRW, sowie deutschlandweit an neunter Stelle und befindet sich in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Die Region Rhein-Ruhr ist eine Wirtschaftsregion und der bedeutendste städtische Ballungsraum im Westen Deutschlands. In den 20 kreisfreien Städten und 10 Kreisen der Region leben rund elf Millionen Einwohner auf knapp 10.000 km² (Stand 2005). Etwa neun Millionen Menschen leben in einem Umkreis von 50 Kilometern um Essen. Essen hat viele Gesichter. Und keines ist wie das andere. Essen ist Einkaufsstadt. Erholungsort. Universitätsstadt. Messe- und Kongressstandort. Eine moderne Dienstleistungs- und Wirtschaftsmetropole. Eine kulturelle Hochburg des Reviers. Essen ist immer wieder anders, erfindet sich immer wieder neu. Die beliebtesten Stadtteile zum Wohnen befinden sich im Süden der Stadt. Einige davon stellen wir Ihnen hier kurz vor.


Das könnte Sie auch interessieren

Immobilien kaufen in Essen. Wie lebt es sich in Essen Bredeney?

Essen Bredeney

Bredeney gilt seit jeher als erste Adresse für gehobenes Wohnen im Essener Süden. Der ehemalige Wohnsitz der Familie Krupp – die Villa Hügel-, der Baldeneysee, großzügige Waldgebiete und die gleichermaßen gute Verkehrsanbindung machen den Stadtteil zu einem der beliebtesten Quartiere im schönen Süden von Essen. Das sich dies auch in den Immobilienpreisen widerspiegelt, ist wenig verwunderlich. Zu den ca. 10. 000 Einwohnern von Bredeney gehörten Prominente wie der Krupp-Verwalter Berthold Beitz oder Aldi-Gründer Karl Albrecht, die sich nicht ohne Grund hier niedergelassen hatten. Immobilien in guten Lagen von Bredeney kosten ab 2.700 €/qm, in den Top-Lagen wie Brucker Holt, Eifelhang, Weg zu Platte – um nur einge zu nennen - auch deutlich über 3.000 €/qm. Das heutige Bredeney präsentiert sich weltoffen und modern. In Büro- und Verwaltungszentren (Verwaltungszentrum Bredeney und IBM, Büropark Bredeney, Bredeneyer Tor, etc.) haben sich im Laufe der vergangenen Jahre global agierende Handelsunternehmen angesiedelt.

Immobilien im Südwesten von Essen. Interessantes über Essen Haarzopf.

Essen Haarzopf

Haarzopf ist ein Stadtteil im Südwesten der Stadt und zählt knapp 7.000 Einwohner. Wälder, Felder, Naherholungsgebiete, die feuchten und deshalb nicht bebauten Siepentäler, entstanden in Folge der Eiszeit entlang der auenreichen Bachläufe – das alles macht Haarzopf zu einem so beliebten Stadtteil, der sich eher durch einen dörflichen Charakter als durch Großstadtflair auszeichnet. Seit der Eröffnung des Einkaufszentrums “Neue Mitte” hat der Stadtteil nochmal an Attraktivität gewonnen, denn nun ist auch die Infrastruktur sehr gut. Darüber hinaus bietet Haarzopf eine sehr gute Anbindung an die Autobahnen A40 und A52. Das bedeutet: nur 15 Minuten Fahrzeit bis zum Flughafen bzw. 20 Minuten bis auf die “Kö” in Düsseldorf. Haarzopf hat als Wohnstandort in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen, was sich auch in den Immobilienpreisen widerspiegelt. Zwar werden noch nicht ganz die Kurse wie z.B. in Bredeney erzielt, aber Quadratmeterpreise zwischen 2.200 und 2.500 € sind auch hier inzwischen an der Tagesordnung.

Entspanntes Wohnen garantiert. Wichtiges über Essen Heisingen.

Essen Heisingen

Der Stadtteil Heisingen gehört zu den guten Wohnlagen im Essener Süden, hat knapp 13.000 Einwohner und bietet eine einzigartige Lage auf der Ruhrhalbinsel. Heisingen ist gekenzeichnet durch seine etwas abgeschiedene Lage innerhalb der Stadt und bietet einen hohen Naherholungswert. Der Preis dafür ist zweifellos eine etwas eingeschränkte Infrastruktur, sodaß man für größere Einkäufe die umliegenden Stadtteile aufsuchen muss und eine etwas längere Anfahrt zu den Autobahnanbindungen und den Ausgehvierteln der Stadt hat. Heisingen besteht größtenteils aus meist lockerer Wohnbebauung mit einem Ortskern und einigen umliegenden Naturschutzgebieten. Der Stadtteil ist überwiegend mittelständisch geprägt und hat einen hohen Anteil an Wohneigentum. Das angrenzende Naturschutzgebiet Schellenberger Wald zieht auch viele Nicht-Heisinger an. Von hier aus bietet sich ein fantastisches Panorama auf den Baldeneysee.
Die Immobilienpreise in Heisingen haben in den letzten Jahren einen leichten Aufwärtstrend erlebt. Die Preise für ordentliche Eigentumswohnungen beginnen bei etwa 2.000 € / qm.

Die Ruhr vor der eigenen Haustüre. Alles über Essen Kettwig.

Essen Kettwig

Kettwig ist der flächenmäßig größte Stadtteil im Essener Süden und zählt auch die meisten Einwohner (knapp 18.000). Er gliedert sich in den historischen Kern, das Siedlungsgebiet „Auf der Höhe“, in „Ickten“ und in „Vor der Brücke“, das eigentlich hinter der Brücke liegt und schon die Ausläufer des bergischen Landes erkennen lässt. Die Ruhr und der Stausee, die Wälder und Felder, die historischen Altstadtgassen – all das prägt Kettwig als touristisches Ausflugsziel. Gerade in jüngster Zeit ist in Sachen Wohnungsbau viel passiert. Viele junge Familien haben in Kettwig ein neues Zihause gefunden, ehemalige Fabrikgebäude wurden als „Loft“-Wohnungen einer neuen Bestimmung zugeführt. Zur Zeit entsteht direkt an der Ruhr das Bauprojekt „Kettwiger Ruhrbogen“. Kettwig war bis 1975 eigenständig und ist vielleicht gerade deshalb einer der Stadtteile mit der besten Infrastruktur im Essener Süden. Schulen, Kindergärten, Bürgeramt, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, Banken, reichlich Gastronomie... hier lebt man ziemlich autark. Die Immobilienpreise in Kettwig haben zwar in den letzten Jahren etwas angezogen, liegen aber immer noch deutlich unter denen der Top-Lagen z.B. in Bredeney. Preise für gute Eigentumswohnungen beginnen zum Beispiel bei knapp 2.000 € /qm.

Felder, Wiesen, Reiterhöfe. Die Schönheit Essen Schuir.

Essen Schuir

Der Stadtteil Schuir (sprich „Schür“) liegt geographisch zwischen Bredeney, Kettwig und Werden und ist mit knapp 1.500 Einwohnern der bevölkerungsärmste Stadtteil von Essen. Schuir ist stark landwirtschaftlich geprägt und landschaftlich sicher eine der schönsten Ecken von Essen. Geprägt wird der Stadtteil von Feldern und Wiesen, Waldflächen sowie Bauern-und Reiterhöfen. Die wenigen Wohnviertel in Schuir – wie das exklusive „Schauinsland“ – bieten naturnahes Wohnen auf höchstem Niveau bei gleichzeitig hervorragender Verkehrsanbindung. Schuir ist auch ein bisschen der „unbekannte Stadtteil“ – das benachbarte Bredeney kennt jeder, aber „Schuir“ ? Hat Schuir als relativ kleines Wohnquartier eher untergeordnete Bedeutung, so ist es in jedem Fall ein äußerst beliebtes Naherholungsgebiet, das auch die Bredeneyer gerne besuchen. Schuir ist anders - und vielleicht gerade deshalb so schön.

Die Perle an der Ruhr – Essen Werden ist bekannt und beliebt.

Essen Werden

Werden ist ein Stadtteil im Süden von Essen und war ehemals eine selbständige Abtei-Stadt. Bis heute bestehen viele Baudenkmäler aus der über 1.200 Jahre alten Geschichte der Stadt. Die Verbindung von Kunst und Gesellschaft hat in Werden Tradition und „die Perle an der Ruhr“ bundesweit bekannt und beliebt gemacht.
Werden hat knapp 10.000 Einwohner und zählt mit seinem historischen Zentrum und seiner Lage an der Ruhr zu den beliebten Wohngebieten in Essen. Zahlreiche Fachwerkhäuser prägen die historische Altstadt. Werden hat sich seinen „Dorfcharakter“ bis heute bewahrt. Die etwa 1400 Studierenden der Folkwang Hochschule für Gestaltung in Werden geben dem Stadtteil auch einen Hauch von dem Flair einer Studentenstadt. Werden bietet nicht nur die Ruhr direkt vor der Tür, sondern ist auch von großen Waldflächen umgeben und ist quasi das „Tor zum bergischen Land“. Die Immobilienpreise in Werden erleben einen Aufwärtstrend und beginnen bei ca. 1.900 €/qm für ordentliche Eigentumswohnungen, können in den bevorzugten Lagen des Stadtteils aber auch deutlich darüber liegen.

X